Verkehrsinformationsdienst ARVID wird eingestellt

(Halle, 31.12.2011)

In Sachsen-Anhalt gibt es ab Anfang 2012 eine Veränderung im Digitalradio. ARVID, der akustische Verkehrsinformationsdienst, ARVID, wird nach über 10 Jahren eingestellt. Auf ARVID konnten Autofahrer gesprochene Verkehrsinformationen hören, die von der Landesmeldestelle von Sachsen-Anhalt, radio SAW sowie von Radio Brocken kamen. Rund um die Uhr meldete die virtuelle Sprecherin „Tanja“ Staus, Verkehrsbehinderungen und Blitzer. Der Leiter des Projektbüros Digitaler Rundfunk der Medienanstalt Sachsen-Anhalt sagte dazu: „Auf Grund der rasanten Entwicklung von dynamischen Navigationsfunktionen hat unser Projekt "ARVID" seine Aufgabe erfüllt. Natürlich werden Verkehrsnachrichten auch zukünftig dann als TPEG Informationen im Digitalradio übertragen.“ Das digitale terrestrische Radio, Digitalradio, hat sich seit Sommer 2011 in Deutschland und auch in Sachsen-Anhalt gut entwickelt. Allein in Halle sind derzeit über 20 Programme über Digitalradio zu empfangen. In den kommenden Monaten wird das Sendernetz weiter ausgebaut, so dass voraussichtlich auch im kommenden Jahr in der Landeshauptstadt Magdeburg ein vielfältiges Programmangebot empfangen werden kann.