Wen betrifft die DVB-T-Umstellung?

Alle Haushalte, die Fernsehen über Zimmer- oder Dachantenne empfangen. Dazu kommen die Antennennutzer mit Zweitgeräten in Haus und Wohnung bzw. im Garten-oder Wochenendhaus. Wer über Kabel oder Satellit empfängt, für den ändert sich nichts. Allerdings kann DVB-T auch für Kabel- oder Satellitennutzer eine Ergänzung darstellen: für Zweit- oder Drittgeräte im Haushalt, für den portablen Empfang innerhalb und außerhalb von Gebäuden oder mobil unterwegs.

zurück zur Übersicht