Meinungsbarometer Digitaler Rundfunk - Dezember 2014 -

Halle/Leipzig, 21.12.2014

Die Ministerpräsidenten haben sich in diesem Monat zu Digitalradio bekannt. So haben sie auf ihrem jüngsten Treffen beschlossen, die Digitalisierung des Hörfunks voran zu treiben. Dazu wollen sie die Rahmenbedingungen schaffen. Gleichzeitig haben die Länderchefs die Öffentlich-rechtlichen Sender sowie die Landesmedienanstalten aufgefordert, weitere Informationskampagnen für Digitalradio durchzuführen sowie verbindliche Kriterien für einen UKW-Abschalttermin zu erarbeiten. Einzelheiten lesen Sie hier. Unterdessen haben die ARD-Intendanten ihrerseits die Länderchefs aufgefordert, entsprechende Gesetze für die Abschaltung von UKW zu beschließen.


Diese und weitere Beiträge lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe (als PDF in der Anlage).


+++ Die weiteren Themen dieser Ausgabe im Überblick +++


Nach Vorstoß von NRJ-Chef Hopp
Streit über UKW-Abschalttermin neu entbrannt

ARD will beim Radioplayer mitmachen
Beteiligung allerdings an Bedingungen geknüpft

Wenn das neue Digitalradio plötzlich wieder weg ist
Verbraucherschützer fordern bessere Information über laufende Netzumstellungen

Verbraucherseelen unter Druck
Wie psychologische Abnutzung neue Technologien beflügelt

ÜBER DAS MEINUNGSBAROMETER DIGITALER RUNDFUNK

Die Publikation spiegelt Meinungen und Stimmungen der Branche wider
und wird von Meinungsführern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und
Medien in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Brüssel gelesen.