Meinungsbarometer Digitaler Rundfunk - Februar 2015 -

Leipzig, Halle, 26.02.2015

Für heftige Kontroversen unter Deutschlands Medienpolitikern sorgt derzeit ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zum Thema regionalisierte Werbung im Privatfernsehen. Wir haben in den Landesparlamenten nachgefragt, ob der lokale Werbemarkt jetzt gesetzlich geschützt werden muss. Welche Politiker was fordern lesen Sie in der großen Umfrage des Meinungsbarometer Digitaler Rundfunk auf Seite 1.

+++ Die weiteren Themen dieser Ausgabe im Überblick +++


Nach Ankündigung des Bundeskartellamtes zur Beobachtung von DVB-T2
- Experten sind nicht überrascht, Beteiligte wollen sich hingegen dazu noch nicht äußern
 
Zunächst kommen die teuren Geräte
- Wie die Hersteller den Start von DVB-T2 vorbereiten - Interview mit Carine Chardon, Leiterin Medienpolitik/Medienrecht im ZVEI

„Fühle mich in meinem Timing bestätigt“
- radio.de baut Vorsprung weiter aus – Interview mit Bernhard Bahners, Geschäftsführer der radio.de GmbH

Weniger nebenbei, mehr miteinander
- Warum nur gemeinsame Strategien das Überleben des Radios sichern können – Kolumne von Prof. Dr. Christian Stiegler, Karlshochschule International University

Digitalradio: Media Markt und Saturn greifen jetzt mit hauseigener Billigmarke an
- Zahlreiche PR-Maßnahmen und Medienkooperationen geplant


Diese und weitere Beiträge lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe (als PDF in der Anlage).

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ÜBER DAS MEINUNGSBAROMETER DIGITALER RUNDFUNK
Die Publikation spiegelt Meinungen und Stimmungen der Branche wider
und wird von Meinungsführern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und
Medien in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Brüssel gelesen.