Wirtschaftskongress "Zukunft im Osten", 300 Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft, Medien

 Leipzig, 26. August 2011

Über 300 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten am Freitag, 26. August 2011 in Leipzig, über Entwicklungschancen und Innovationen in den neuen Bundesländern. Eingeladen zu diesem Wirtschaftsforum, das am Nachmittag erfolgreich zu Ende ging, hatten der MDR, die Leipziger Messe und die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig.

Alle drei Veranstalter informierten die Gäste an den kongressbegleitenden Informationsständen in der Media City über ihre wichtigsten Projekte. So setzte der Stand des MDR auf umfassende Informationen zur Abschaltung des digitalen Satelliten, im April 2012.

Das erste Referat des Wirtschaftskongresses hielt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, der die Aufbruchsstimmung und die Entwicklung der Industrie- und Handelsstandorte in Ostdeutschland mehrfach ausdrücklich lobte. Beim anschließenden Podiumsgespräch debattierten Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht sowie die Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen Dr. Reiner Haseloff, Matthias Platzeck und Stanislaw Tillich über Erfolge und künftige Entwicklungen in ihren Ländern.