Weitere DVB-T2-HD Regionen in Deutschland

Halle, 05.10.2017

Am 8. November 2017 stellen ARD, MDR und ZDF weitere Regionen auf DVB-T2 HD um. Mit der freenet TV Plattform kommen zudem private Fernsehprogramme über Antenne in HD erstmals nach Dresden, Freiburg, Kassel und Koblenz.

Zeitgleich werden u.a. die Senderstandorte Cuxhaven (Stadt), Göttingen (Espol), Heringsdorf, Hoher Meissner, Löbau, Pfaffenberg, Rhön, Stralsund (Garz), Wolfsburg und Würzburg auf DVB-T2 HD umgestellt. In diesen Gebieten sind derzeit ausschließlich  öffentlich-rechtliche TV-Programme terrestrisch empfangbar. Durch den Umstieg auf DVB-T2 HD steigt die Zahl der öffentlich-rechtlichen Programme auf bis zu 17 an. Gleichzeitig endet ebenfalls die DVB-T-Verbreitung.

Im Jahresverlauf 2018 kommen weitere Regionen hinzu, in denen das gesamte Programmangebot verfügbar sein wird. Bis Mitte 2019 stellt der öffentlich-rechtliche Rundfunk endgültig auf DVB-T2 HD um.


Weiterführende Informationen erhalten Sie unter www.dvb-t2hd.de.