Gründung und Chronik

Verein Digital Radio Mitteldeutschland

26. November 2001

Der Verein mit Sitz in Halle/Saale gründet sich. Gründungsmitglieder sind:

AH Antenne Hörfunk-Sender GmbH & Co.KG, Hit-Radio Brocken/Project 89.0 digital
Deutsche Telekom AG, T-Systems International Regional MediaBroadcast Leipzig
GEWI Hard- und Software Entwicklungs GmbH
ifak Institut für Automation und Kommunikation e.V. Magdeburg
Medienanstalt Sachsen-Anhalt
SAR Sachsen-Anhalt Radio Marketing GmbH; VMG Verlags- und Mediengesellschaft mbH & Co.KG radio SAW/Rockland Sachsen-Anhalt

 

19. Dezember 2001

Erste konstituierende Sitzung in Halle.

 

8. Januar 2002

Erste Vorstandssitzung des Vereins. Der Vorstand besteht aus dem Führungstrio Herrn Ralf Reisel (Vorsitzender), Herrn Christian Schurig (Stellv. Vorsitzender), Herrn Uwe Ludwig

Auch die Geschäftsstelle des Vereins Digital Radio Mitteldeutschland nimmt ihre Arbeit auf. Von nun an koordiniert sie alle Aktivitäten des Vereins und gilt als erster Ansprechpartner. Leiter der Geschäftsstelle: Dipl.-Ing. (FH) Michael Richter
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Dipl.-Journ. Nikola Marquardt

 

Mai 2002

Die beiden großen Thüringer Privatradiosender, Antenne Thüringen und LandesWelle Thüringen, treten dem Verein bei.

 

Juni 2002

ES Radio, eine 100%ige Tochter der DuMont Funk und Fernsehen GmbH & Co.KG meldet seine Mitgliedschaft an.

 

13. Juni 2002

Der Verein ist im Vereinsregister registriert. Damit ist der letzte formale Akt abgeschlossen.

 

Gründungsmitglieder

von links nach rechts: Thomas Melzer (Hit-Radio Brocken), Uwe Ludwig (DTAG), Dr. Karl Will (GEWI), Ralf Reisel (radio SAW/Rockland Sachsen-Anhalt sowie SAR Sachsen-Anhalt Radio Marketing GmbH), Dr. Ulrich Jumar (ifak), Christian Schurig (MSA)

Gründungsmitglieder Verein